Bücherauswahl

Passend zu den Themen des Museums Krauchthal gibt es spannende Bücher.

Von sämtlichen Titeln gibt es im Museum ein Ansichtsexemplar.

Die Bücher können im Museum zu den Öffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung bezogen werden.

Auf persönliche Bestellung per E-Mail können die Titel nach Hause geschickt werden. 

 

 


Gemeindebuch 2020

Band VII, 2020

Seiten 275

Verschiedene Autorinnen und Autoren.

 

Aktuelle und historische Themen zur Gemeinde Krauchthal, Volkskundliches.

 

Fr. 25.-, ab 11. Januar 2020 Fr.35.-

 

Aus dem Inhalt:

100 Jahre Gemeindehaus Krauchthal

Die Geschichte der Konsumgenossenschaft Hettiswil

Auswanderungsgeschichten aus der Familie Dürig

Kinderjahre im Pfarrhaus - Erinnerungen

Die Hafner von Hängelen und das Rätsel der 

Bäriswiler Kachelöfen.

Auch in der Gemeindeschreiberei Krauchthal erhältlich.


Krauchthal - Thorberg

Band I, 1971

482 Seiten

Max Schweingruber und Gastbeiträge

 

Grundlagenband zur Geschichte der Gemeinde Krauchthal und des Thorbergs.

 

Fr. 30.-


Heimatbuch Krauchthal II

Band II, 1977

255 Seiten

Max Schweingruber

 

Ergänzungsband zu Band I, historische und volkskundliche Themen

 

Fr. 30.-

 


Thorberg 1800 - 1850

Band III, 1981

182 Seiten

Max Schweingruber

 

Thorberg in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Eine Sozialgeschichte dieser Zeit.

 

Fr. 20.-


Krauchthal

Band IV, 1988

143 Seiten

Max Schweingruber / Ulrich Zwahlen

 

Krauchthal - Handel und Wandel in Wort und Bild.

 

Fr. 30.-


Krauchthal

Band V, 1999

 336 Seiten

Verschiedene Autorinnen und Autoren

 

Aus dem Inhalt: Melioration, das tägliche Brot, Geschichte der

Aussenhöfe Thorbergs, Strassen und Wege, archäologische Befunde

aus Thorberg. Reich bebildert.

 

Fr. 45.-

 


Gemeindebuch 2010 nur noch als Pdf per Email erhältlich.

Band VI, 2010

Seiten 166

Verschiedene Autorinnen und Autoren.

 

Aktuelle und historische Themen zur Gemeinde Krauchthal, Volkskundliches.

 

Als Pdf Fr. 20.-


Sandstein

120 Seiten, 2006

Hansueli Trachsel und weitere Mitwirkende.

 

Das Fotobuch dokumentiert den Weg des Steins von seinem Herkunftsort, den Steinbrüchen in Ostermundigen und Krauchthal, auf die Baustellen und in die Künstlerateliers und zeigt, wie heute die Denkmalpflege mit der historischen Substanz umgeht. 

 

Fr. 30.-


Nattwerder 1685 - 2010

Seiten 96, 2010

Dietmar Bleyl

 

1685 nach Potsdam

 

Die Geschichte der 1685 ausgewanderten Bernern nach Brandenburg.

Darunter Familie Maurhofer aus Krauchthal, noch heute in Nattwerder ansässig.

 

Fr. 20.-


Das Lindenzeit zu Hettiswil

Seiten 24, 1992

Max Schweingruber

 

Der Bevölkerung von Hettiswil gewidmet vom Verschönerungsverein Hettiswil 1992 

 

Fr.- 10.-


Ferment 2012

Ausgabe 5 2012

Seiten 62

Verschiedene Autorinnen und Autoren

 

Mensch im Gefängnis. Die Gefangenen aus Thorberg haben das Recht auf eine Stunde Spaziergang pro Tag im Gefängnishof.

 

Fr. 5.-


Der schweizerische Getreidebau und seine Geräte

Seiten 142, 1988

Heiner Moser

 

Ein kulturgeschichtlicher Abriss.

 

Fr. 10.-


DVD Bache im Ofehüsli Hettiswil

Film Fritz Locher, 1996

Musik Jürg Neuenschwander

Backfrauen

 

Das Ofenhaus Hettiswil ist das einzige derartige Gebäude in der ganzen Gemeinde Krauchthal, das seinen Zweck noch, respektive wieder erfüllen kann.

Anlässlich der Einweihung nach seiner Restauration 1996 wurde dieser Film im Auftag vom Museum Krauchthal gedreht.

 

Fr. 10.-


Kontakt

Präsident

Ulrich Zwahlen

Postfach 11

326 Krauchthal

MAIL: ulrich.zwahlen@krauchthal.ch

TEL: 034 / 411 10 40

Öffnungszeiten

Jeden ersten Sonntag im Monat von 10.00 - 13.00 Uhr

Jeden dritten Freitag im Monat von   19.00 - 21.00 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Für Gruppen auf Anfrage . Kontakt 

Das Museum Krauchthal hat jetzt Winterruhe. Wir arbeiten mit Hochdruck an der neuen Ausstellung 2020, die wir ihnen ab der Vernissage vom 27. März 2020 präsentieren werden.

Gerne sind wir aber auch während der Winterpause bereit, Gruppen, Schulen und Vereine zu empfangen.

Ganzjährig geöffnet und frei zugänglich ist unser Sandsteinlehrpfad.

Standort