Sandstein

Neben Landwirtschaft, Handwerk und Thorberg spielte der Sandstein eine wichtige Rolle im Erwerbsleben der Gemeinde Krauchthal.

Dieser Ausstellungsteil weist speziell auf die Bedeutung  und Besonderheiten des Sandstein-Gewerbes hin.

Im Thema Sandstein vereinen sich Handwerk, Bau-, Zeit- und Sozialgeschichte.

Neben den Objekten, Werkzeugen, Fotos, dem "Schubladenmuseum" , den Steinmustern und den Dokumenten, die die soziale Situation wiedergeben, zeigen wir als modern - historisches Dokument den 2011 entstandenen Film "Stei u Brot"

 

 

 

Thorberg

Älteste Spuren auf Thorberg führen in die Keltenzeit zurück.

Es folgte bis 1397 die Zeit der Ritter von

Thorberg, deren letztes Mitglied, Peter von Thorberg, seinen Besitz dem Kartäuserorden stiftete.

Bis zur Reformation 1528 lebten auf Thorberg die schweigenden weissen Mönche und führten ein

Leben zur Ehre Gottes.

Es folgten bis 1798 die Landvögte, die für die bernische Obrigkeit für Recht und Ordnung sorgten.

Das 19. Jhd. war die Zeit der Armut. Auf Thorberg prägten diverse soziale Einrichtungen den Ort.

1848 markiert die Einrichtung der „Zwangsarbeitsanstalt für Männer und Weiber“ den Beginn der eigentlichen Gefängnis-Ära. Brände und Neubauten veränderten das Aussehen des „Hogers“.

Heute ist Thorberg ein Hochsicherheitsgefängnis. Die Sträflinge sind endgültig aus dem Dorfbild

verschwunden.



 

 

 Kulturgut

Einen grossen Teil des Museums und der Sammlung nimmt das dörfliche Kulturgut ein. Dazu zählen

wir all das, was im Dorfleben eine Rolle spielte oder noch spielt: Erwerbsleben, Schule, Kirche,

Vereine, Politik, Feste, Haus und Hof, Familie, Handel und Wandel … Objekte, Bilder, Dokumente und

andere Zeitzeugen veranschaulichen das Leben unserer Vorfahren. Sie führen zu den Wurzeln und

schlagen Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

 


Kontakt

Präsident

Ulrich Zwahlen

Postfach 11

326 Krauchthal

MAIL: ulrich.zwahlen@krauchthal.ch

TEL: 034 / 411 10 40

Öffnungszeiten

Jeden ersten Sonntag im Monat von 10.00 - 13.00 Uhr

Jeden dritten Freitag im Monat von   19.00 - 21.00 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Für Gruppen auf Anfrage . Kontakt 

Das Museum Krauchthal hat jetzt Winterruhe. Wir arbeiten mit Hochdruck an der neuen Ausstellung 2020, die wir ihnen ab der Vernissage vom 27. März 2020 präsentieren werden.

Gerne sind wir aber auch während der Winterpause bereit, Gruppen, Schulen und Vereine zu empfangen.

Ganzjährig geöffnet und frei zugänglich ist unser Sandsteinlehrpfad.

Standort